Schornsteinfegermeister

Johannes Töx

Gebäudeenergieberater  (HWK)
SHK Service-Techniker
Ihr Partner für Umwelt, Energie & Sicherheit

 


Banner - Johannes Töx

Energienews


07.09.2018

Deutscher Solarpreis: Die Sieger stehen fest

Am 15. September verleiht Eurosolar in Bonn die diesjährigen Deutschen Solarpreise.

An acht Preisträgerinnen und Preisträger wird der Deutsche Solarpreis 2018 verliehen, u.a. an E-Go aus Aachen. Mit dem Solarpreis in der Kategorie Transportsysteme zeichnet die Jury die Entwicklung eines kleinen, alltagstauglichen und vor allem preiswerten Elektroautos aus. Die Preisrichter sehen darin ein starkes Signal für den Aufbruch in das Zeitalter der Elektromobilität und Vorbildfunktion für die etablierten Automobilhersteller in Deutschland.

Solaranlage auf dem Dach der TU Berlin

Den Preis in der Kategorie Lokale und regionale Vereine und Gemeinschaften bekommt der Verein Solar Powers aus Berlin. Die Mitglieder – allesamt Studenten – haben als erstes Projekt mit viel Engagement eine Solaranlage auf dem Dach der Bibliothek der TU Berlin realisiert. Für dieses Engagement und die Signalwirkung für das Nutzungspotenzial von Solarstrom auf den Dächern von Bildungseinrichtungen wird der Verein mit dem Solarpreis prämiert.

Alternatives Mieterstrommodell ausgezeichnet

Der Preis in der Kategorie Architektur und Stadtentwicklung geht ins sächsische Freiberg. Für die Vernetzung von Mehrfamilienhäusern mit Mieterstrom und Mieterwärme zeichnet die Jury das Vorzeigeprojekt von Timo Leukefeld, Professor für Solarenergie an der TU Bergakademie Freiberg, und der Genossenschaft Wohnen 1902 in Cottbus aus. Es sei nicht nur ein Beitrag zum Strukturwandel in der Lausitz, sondern auch ein politisches Signal für ein alternatives Mieterstrommodell zum EEG, begründen die Juroren ihre Auswahl.

Weitere Informationen zum Solarpreis und Anmeldung zur Preisverleihung unter www.eurosolar.de




mit freundlicher Unterstützung von Gebäude Energie Berater