Schornsteinfegermeister

Johannes Töx

Gebäudeenergieberater  (HWK)
SHK Service-Techniker
Ihr Partner für Umwelt, Energie & Sicherheit

 


Banner - Johannes Töx





Energienews


15.04.2016

Die ersten 50 Energieeffizienz-Netzwerke sind gestartet

Die Initiative Energieeffizienz-Netzwerke hat ihr erstes Etappenziel erreicht: 50 Netzwerke haben inzwischen ihre Arbeit aufgenommen. Damit engagieren sich mehr als 500 Unternehmen in Deutschland für den sparsamen Einsatz von Energie. Ziel der gemeinsamen Initiative von Bundesregierung und 20 Verbänden und Organisationen der Wirtschaft ist es, 500 Netzwerke bis zum Jahr 2020 zu initiieren. Sie ist eine Maßnahme des Nationalen Aktionsplans Energieeffizienz (NAPE).

Bislang beteiligen sich überwiegend mittlere bis größere Unternehmen des verarbeitenden Gewerbes sowie Energieversorgungsunternehmen an Energieeffizienz-Netzwerken. Dort sind Energieaudits und -management bereits eingeführte Maßnahmen, die eine gute Grundlage für die Netzwerkarbeit darstellen. Deshalb besteht ein weiteres Ziel für die Arbeit der Initiative darin, Netzwerke auch für kleinere Unternehmen attraktiv zu gestalten und auf Bereiche wie den Handel und das Handwerk auszuweiten. Die meisten Netzwerke sind bisher in Bayern, Hessen, Baden-Württemberg, Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen entstanden.

Zentrales Element der Netzwerke ist ein moderierter Austausch zwischen den teilnehmenden Unternehmen. So gewinnen sie Know-how, mit dem sie ihre Energieeffizienz steigern können. Zudem setzen sich Unternehmen in Netzwerken gemeinsame Energieeffizienzziele basierend auf zuvor ermittelten Einsparpotenzialen. Evaluierungen früherer Netzwerke zeigen, dass Netzwerkpartner ihre Energieeffizienz im Schnitt deutlich stärker erhöhen konnten als vergleichbare Unternehmen, die sich nicht in Netzwerken zusammengeschlossen hatten. Informationen zu den Netzwerken und der Initiative unter www.effizienznetzwerke.org




mit freundlicher Unterstützung von Gebäude Energie Berater